Junggesellenabschied mit dem BierBike


Wenn Sie mit dem BierBike den letzten Tag Ihrer Freiheit feiern, brauchen Sie sich um eines schon einmal keine Sorgen zu machen: Gute Stimmung kommt auf jeden Fall auf!

 

Wir empfehlen Ihnen, mit der BierBike-Tour in den Tag zu starten. Das gemeinsame Erlebnis der Tour ist der schönste Einstieg in einen perfekten Tag. 

Wenn Sie Tipps suchen, wie Sie die Tour in Ihr Programm einbauen können, klicken Sie einfach mal hier.

 

So könnte ein Junggesellenabschied (oder Junggesellinnenabschied) auf dem BierBike aussehen:

  1. Wann starten?

    Wir empfehlen, Junggesellenabschiede mit einer BierBike-Tour zu beginnen!
    In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf unsere Mietbedingungen hinweisen, die besagen, dass bereits alkoholisierte Personen nicht an der Tour teilnehmen können!
    Sie sollten mind. 2 Stunden einplanen, dann kommen Sie ein bisschen herum (ca. 6 km/Stunde), haben keinen Stress und können Pausen einplanen. 

  2. Unter der Woche?

    Wenn Sie nicht darauf angewiesen sind, den Junggesellenabschied am Wochenende zu feiern, hat das viele Vorteile. Es sind zwar nicht ganz so viele Passanten auf den Straßen unterwegs, dafür sparen Sie aber eine ganze Menge Geld. Und viele Spiele funktionieren auch vollkommen unabhängig davon. 
  3. Die Fahrtzeit nutzen?

    Überlegen Sie doch schon für die Fahrt ein paar Spiele. In der Mitte des BierBikes ist genug Platz für 1 Person (zum Beispiel den Zapfer und den Quizmaster/Vorleser/Moderator).
  4. Zeit für Spiele und Aktionen?

    Wenn Sie Passanten bei Spielen einbeziehen wollen, haben Sie mit dem BierBike gute Chancen: hingucken tun sie nämlich alle! Bedenken Sie  aber bitte, dass wir nicht überall anhalten können. Bei Spielen kann man gegebenenfalls nicht die "normale" Route fahren aus zeitlichen Gründen. Wenn Sie Zeit für Spiele und Aktionen einplanen möchten, sprechen Sie uns an.

  5. Wohin fahren?

    Unsere Fahrer/innen besprechen gerne mit Ihnen die Strecke, wo man am besten halten kann und wo die meisten Leute unterwegs sind.
    Gerne beraten wir Sie auch im Vorhinein telefonisch.
Die Tradition des Junggesellenabschiedes

JunggesellenabschiedDass das Unter-die-Haube-kommen mit einer spaßigen Veranstaltung im Freundeskreis eingeläutet wird, war nicht immer so. 

Erste Anfänge des Junggesellenabschiedes kennt man aus dem antiken Griechenland. Die alten Griechen (Brauteltern) beglückten den etwas jüngeren Griechen (Bräutigam) mit abendfüllenden Reden über seine ehelichen Pflichten.

Ähnlich lustig ging es früher in England zu. Bei der "Stag Night" oder "Hen Night" saßen die Männer beider Familien einen langen Abend zusammen. Besonders lang wird er dem armen Bräutigam erschienen sein. Vater und zukünftiger Schwiegervater des Bräutigams nutzten nämlich diese letzte Gelegenheit, um dem armen Kerl noch einmal ordentlich auf seine zukünftige Rolle als Ehemann einzuschwören. 

Heute sieht es zum Glück anders aus. Für den "letzten Tag in Freiheit" denken sich viele etwas ganz Besonderes aus - meistens sind es die engeren Freunde, die die Fast-Verheirateten mit Aufgaben und Spielen beschäftigen. Und es sind nicht mehr nur die Männer, die diesen Tag feiern: der Junggesellinnenabschied ist inzwischen ebenso beliebt.

Als würdiger Rahmen für einen wirklich schönen Junggesellenabschied bietet sich das BierBike an. Als Basis für die Stadtrallye oder als Auftakt für einen Tag, wie man ihn wohl kein zweites Mal erleben wird.